DDEV-Port Freigeben (Exposure Port)

In diesem Beitrag zeigen wir, wie man bei DDEV Port's freigeben kann (Exposure Port). Dies kann zum Beispiel nützlich sein, wenn man im Web-Container noch weitere Services laufen hat, auf die man auch auf dem Host-Computer zugreifen will. Auch kann man dies nützen um gewisse Services unter zusätzlichen Ports freizugeben (zBsp. phpMyAdmin, MailHog und co.).

Bei uns läuft zum Beispiel eine Angular-PWA-Applikation im Web-Container und TYPO3 wird als Headless CMS für die Schnittstelle verwendet. Damit man auf dem localhost (HOST-Computer) auch auf die Angular-Applikation zugreifen kann, muss der Port 4200 freigegeben (exposed) werden. Dafür muss man im .ddev-Verzeichnis eine neue Datei mit dem Dateinamen docker-compose.[NAME].yaml erstellt werden (also zum Beispiel docker-compose.angular.yaml).

Inhalt der DDEV-Konfigurations-Datei

version: '3.6'services:  web:    ports:      - "4200"    environment:      HTTP_EXPOSE: ${DDEV_ROUTER_HTTP_PORT}:80,${DDEV_MAILHOG_PORT}:8025,4201:4200      HTTPS_EXPOSE: ${DDEV_ROUTER_HTTPS_PORT}:80,${DDEV_MAILHOG_HTTPS_PORT}:8025,4200:4200